Neubau Schulanlage Kehlhof, Adligenswil

Projektwettbewerb offen,

Auszeichnungen

  • 2.Preis

Vertikal zum Hang gesetzt verbindet der Neubau die Schulanlage Obmatt mit der Aussenraumanlage Riedbach und schafft so einen zusammenhängenden übergeordneten Freiraum vom Dorf unten bis zu den bergseitigen Wohnquartieren. Gleichzeitig grenzt er klar den öffentlichen Bereich mit Hartplatz und Pausenfläche vom halböffentlichen Bereich der Bewegungszone ab: Die öffentliche «harte» Seite, mit Plätzen, die halböffentliche, «weiche», grüne Seite mit den Gärten und Spielwiesen. Das neue Schulhaus agiert nicht nur auf städtebaulicher Ebene als Scharnierbau im Dorfgefüge. Auch im Ausdruck bindet der Neubau an bestehende Qualitäten am Ort an: Die prägenden Bauten um den ehemaligen Dorfkern mit dem alten Dorfschulhaus, Spycher und Gasthof Rössli weisen alle horizontale Klebdächer sowie einen regelmässigen Rhythmus von symmetrisch angeordneten Fensterreihungen auf. Die Häuser sind in Holzbauweise erstellt und mehrheitlich mit Holz verkleidet, seien es Schindeln oder Bretter und weisen einen markanten Sockel zum Erdreich als Abschluss auf. Diese Elemente sehen wir als identitätsstiftend und mit dem Ort verbunden an und werden von uns in der Fassade zeitgenössisch interpretiert wieder angewendet.

Der Gebäudekörper besteht aus zwei ineinander verschränkten Quadern, welche in der Höhe zueinander abgestuft sind. Durch den horizontalen Versatz im Grundriss verzahnt sich das Gebäudevolumen mit den angrenzenden Aussenräumen, mit der vertikalen Staffelung fügt sich der Körper terraingerecht in die Hanglage ein. Die präzise Platzierung ermöglicht eine Anordnung der Lerngärten zu beiden Seiten hin mit direktem Bezug zu den Clustern. Der Neubau ist als Holzbau konzipiert mit einem dafür angelegten durchgängigen Raster. Tragende Stützen und Unterzüge, in wirtschaftlichen Abständen angeordnet, gestatten den Einsatz eines vorfabrizierten Deckensystems mit Beton Holzverbund-Elementen.?

Auftraggeber: Gemeinde Adligenswil

Zusammenarbeit: Landschaftsarchitekt: Andi Gantenbein Landschaftsarchitekt MAS LA ETH, BSLA Bauingenieur: Mattman & Partner HLKS: E.+ Th. Bertsch AG

2022

Modellfoto
Schwarzplan 
Erdgeschoss 
Untergeschoss 
1. Obergeschoss 
2. Obergeschoss 
3. Obergeschoss 
Cluster 
Ostfassade 
Westfassade 
Südfassade 
Terrainschnitte